Holger Thorsten Schubart - Unternehmer mit Leib und Seele

Der passionierte Schachspieler Holger Thorsten Schubart stammt aus der baden-württembergischen Stadt Heidenheim. Nachdem der talentierte Mathematiker eine kaufmännische Ausbildung absolviert hatte, gründete mit nur 25 Jahren sein erstes Unternehmen. Damals, 1990, war die Zukunft der ehemaligen DDR noch ungewiss und Politiker wie Wirtschaftsexperten warnten vor allzu großem unternehmerischem Investment in den neuen Bundesländern. Doch Holger Thorsten Schubart wollte den Aufbau Ost vorantreiben.

Die SMI Industrietechnik Handelsgesellschaft mbH – Holger Thorsten Schubart

Zusammen mit mehreren gut vernetzten Partnern gründete Schubart dieses Unternehmen für Heizung-, Sanitär- und Lüftungstechnik, das schnell zum regional führenden Industrieunternehmen avancierte. Mit seinem erfolgreichen Unternehmen konnte er vielen arbeitslos gewordenen Ostdeutschen neue Arbeitsplätze verschaffen.

 

 

Die V.I.P.S.S GmbH

Mit seiner Ingenieur- und Planungsgesellschaft schaffte Holger Thorsten Schubart ein Unternehmen, das ebenso als Zulieferer für Materialien diente wie dafür, die Planungen im Bereich Heizung-, Sanitär- und Lüftungstechnik zu übernehmen. Seine beiden Unternehmen konnten nun optimal miteinander interagieren und daher auch die wirtschaftliche Stabilität für ihre Mitarbeiter sicherstellen

Die SCF Immobilien AG – Holger Thorsten Schubart

Die Aktiengesellschaft entwickelte sich zu einem der einflussreichsten Wohnungsbauunternehmen in den neuen Bundesländern. So unterstützte es den Aufbau Ostdeutschlands, indem zunächst viele Immobilien privatisiert wurden. Diese – insgesamt um die 30.000 Wohnungen – wurden anschließend renoviert und so an moderne Standards angepasst. Damals galt Holger Thorsten Schubart als einer der jüngsten Vorstandsvorsitzenden in ganz Deutschland, der sein Unternehmen innerhalb weniger Jahre erfolgreich an die Börse führte.

Die Residenz GmbH und Zenit AG

Als Vorstandsvorsitzender und Geschäftsführer realisierte Holger Thorsten Schubart Wohn- und Gewerbeparks. Diese generierten dank wegweisender Konzepte ein neues Niveau an Wohn- und Lebensqualität im ehemaligen Ostdeutschland.  

Der Niedergang der Baubranche

Ender der 1990er Jahre führte das Massensterben der Baubranche viele Unternehmen geradezu in die Insolvenz. Neben einem erzwungenen Baustopp trieben die Unternehmensgruppe von Holger Thorsten Schubart auch enorme ungerechtfertigte Steuerforderungen in den Ruin.

 

Gerichtsprozess mit folgenschwerem Deal

Im anschließenden Prozess wird Holger Thorsten Schubert zur Last gelegt, seine Großbauprojekte nur zum Schein geplant zu haben. Sie seien viel zu umfangreich und unrealistisch und somit habe er „Schaden billigend in Kauf genommen“. Da ihm ein für damalige Verhältnisse gewöhnlicher Deal angeboten wurde, der bei Schuldeingeständnis vor langjährigem Prozess bewahrt, ging Holger Thorsten Schubart darauf ein. Mittlerweile hat er sein Geständnis jedoch widerrufen und auch die Projekte sind längst realisiert worden.
 

Holger Thorsten Schubart – Neuanfang mit Neutrino

  Obwohl ihm die falsche Verurteilung lange zugesetzt hat, bleibt Holger Thorsten Schubart Unternehmer mit Leib und Seele. Daher hat er bereits 2008 ein neues Unternehmen gegründet. Die Neutrino Unternehmensgruppe entwickelt und forscht an innovativen Nutzungsformen der Sonnenenergie und unsichtbarer kosmischer Strahlung u.a. den Neutrinos.